IFA-Report Grenzwertliste 2019

© Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Neuer IFA-Report „Grenzwertliste 2019“ erschienen | 21.10.2019

Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) hat in der „Grenzwertliste 2019“ die wichtigsten Grenzwerte zu biologischen, chemischen und physikalischen Einwirkungen zusammengestellt, welche für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz von Bedeutung sind.

Ergonomisches Arbeiten auf dem Bau

© Michael Meyer - BG BAU

Ergonomisches Arbeiten auf dem Bau: Mit neuer Online-Suche geeignete Arbeitsmittel finden | 14.10.2019

Von Bautreppen über höhenverstellbare Fliesenlegertische bis hin zu Zugangssystemen für mobile Baumaschinen - geeignete Arbeitsmittel helfen, hohe körperliche Belastungen bei der Arbeit auf der Baustelle zu reduzieren oder gar zu vermeiden und damit Muskel-Skelett-Erkrankungen und chronischen Schmerzen vorzubeugen. Mit einem neuen Online-Angebot präsentiert die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) ab sofort ergonomische Lösungen für alle Gewerke der Bauwirtschaft. Unter www.bgbau.de können Unternehmer und Beschäftigte Produkte und Maßnahmen durchsuchen - gefiltert nach Gewerk, Belastung oder Unterstützungsleistung durch die Berufsgenossenschaft.

Schnuppertage sind keine Probearbeit

© Yakobchuk Olena/stock.adobe.com

Irrtum ausschließen: „Schnuppertage“ sind keine Probearbeit | 07.10.2019

Ein Arbeitsuchender, der in einem Unternehmen einen "Probearbeitstag" verrichtet und sich dabei verletzt, ist gesetzlich unfallversichert. Dies hat das Bundessozialgerichts am 20. August 2019 entschieden (Aktenzeichen B 2 U 1/18 R).

erforderliche Anzahl Sicherheitsbeauftragte

© domoskanonos/stock.adobe.com

Sicherheitsbeauftragte: So ermitteln Sie die erforderliche Anzahl für Ihren Betrieb! | 20.09.2019

Ab regelmäßig mehr als 20 Beschäftigte ist die Ernennung von Sicherheitsbeauftragten erforderlich. Mit nachfolgender Handlungsanleitung können Sie die passende Anzahl Sicherheitsbeauftragter für Ihren Betrieb bestimmen.

Handlungshilfen zur Unfallvermeidung

© BG RCI

Jeder Unfall ist vermeidbar: 7 Handlungshilfen zur Unfallvermeidung | 11.09.2019

Eine Welt ohne Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten ist möglich. Dieses Ziel ist erreichbar, wenn sich von der Führungsetage bis zum Azubi alle für eine sichere und gesunde Arbeitsumgebung einsetzen. Für die Umsetzung in den Unternehmen bietet die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) jetzt noch mehr praxisnahe Handlungshilfen, Checklisten und Best-Practice-Beispiele. Ergänzt wird das Angebot durch den neuen Webauftritt www.null-ist-das-ziel.de.