News | 17.05.2010

Eine erschreckende Bilanz: Jährlich ereignen sich in der Bauwirtschaft über 12.000 Unfälle mit Baumaschinen und Kraftfahrzeugen. Grund für die oft schweren Unfälle ist, dass die Maschinenführer Beschäftigte in Ihrem Umfeld häufig nicht sehen können. Neben dem Nicht-Tragen von Warnwesten birgt hier der so genannte tote Winkel eine extreme Unfallgefahr.

 

Radladen, Planierraupen und Walzen fahren ca. 40 bis 50 % Ihrer Einsatzzeit rückwärts. Fahrer können durch diese erschwerte Situation in der Nähe arbeitende Kollegen daher oft nicht wahrnehmen. Eine verbesserte Organisation von Arbeitsabläufen auf der Baustelle kann hier zur Verringerung der Unfallgefahren wesentlich beitragen. Die BG Bau weist zudem ausdrücklich darauf hin, dass Betriebe bei einer Sicht-Einschränkung verpflichtet sind, Hilfsvorrichtungen (Spiegel, Kamera-Monitorsysteme, zusätzliche akustische Warnsysteme...) an den Maschinen anzubringen.

 

10 Tipps zur Unfallverhütung beim Einsatz mit Baumaschinen hat jetzt die BG BAU in ihrem Flyer "Sehen und gesehen werden" aufgestellt.

  1. Sichtfeld überprüfen
  2. Sicht verbessern
  3. Kamera-Monitor-Systeme und Spiegel in Ordnung halten
  4. Blickkontakt herstellen
  5. Arbeiten im Fahr- und Arbeitsbereich vermeiden
  6. Baumaschinen im Auge behalten und Abstand wahren
  7. Erst gucken, dann fahren oder schwenken
  8. Lasten außerhalb des Fahrweges im Blickfeld des Fahrers führen
  9. Warnkleidung tragen
  10. Maschinenführer und Bodenpersonal qualifizieren


Den Flyer "Sehen und gesehen werden" können Sie auf der Internetseite der BG BAU beziehen oder sich als Pdf-Datei herunterladen.

 

Praxishilfen zum Thema

Diese Praxishilfen zum Thema können Sie als Einzeldownload erwerben:

Für PREMIUM-User ist der Zugriff auf alle Praxishilfen frei. Sie sind noch kein PREMIUM-User? Mehr Informationen hier.

Produktempfehlung

Abb_6023Sicherheitshandbuch auf CD-ROM

90 % aller Arbeitsunfälle passieren aus Unachtsamkeit. Erhöhen Sie jetzt die Sicherheit in Ihrem Betrieb und nutzen Sie zur Durchführung und Dokumentation Ihrer Arbeitsschutzmaßnahmen unsere fertigen Arbeitshilfen auf CD-ROM.
>> mehr Informationen

 

BG BAU/bdt