DGUV-Regel 102-602

© Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

Neue DGUV-Regel 102-602 für Kindertagesstätten (Kita) veröffentlicht | 16.09.2019

Im Juli 2019 ist die neue DGUV-Regel 102-602 „Branche Kindertageseinrichtung“ erschienen. Mit ihr sind einige Änderungen und neue Regelungen zu beachten. Wir geben Ihnen einen Überblick über die neuen Regelungen.

An wen richtet sich die neue DGUV-Regel?

Die neue DGUV-Regel 102-602 richtet sich an alle Sicherheitsverantwortliche für Kindertagesstätten, im speziellen an Träger von Kindertageseinrichtungen und Kita-Leitungen. Was steht in der neuen DGUV-Regel?

In der neuen DGUV-Regel 102-602 werden Gefährdungspotentiale für 16 Tätigkeiten aufgelistet und auf wichtige Schutzmaßnahmen hingewiesen, die zu ergreifen sind. Anhand kurzer Situationsbeschreibungen mit passenden Bildern werden rechtliche Hinweise sowie mögliche Gefährdungen und geeignete Schutzmaßnahmen aufgezeigt.

Welche Tätigkeiten und Arbeitsplätze umfasst die neue DGUV-Regel?

Folgende Tätigkeiten und Arbeitsplätze werden in der DGUV im Hinblick auf die Gefährdungen und Schutzmaßnahmen behandelt:

  1. Kinder bringen und abholen
    (Zu- und Ausgänge sicher gestalten, Eingangstüren sicher gestalten, Abstellflächen für Kinderwagen und Fahrräder anbieten, Eingangsbereich gestalten)
  2. Aufenthalt im Gebäude
    (Verglasungen bruchsicher gestalten, Geeignete Bodenbeläge einsetzen, Türen kindgerecht und sicher gestalten, Fenster sichern, Kantenradius beachten, Treppen absichern, Abstürze vermeiden, Raumakustik optimieren, Raumatmosphäre gestalten, Spielangebote schaffen, Sichere und kindgerechte Ausstattung, Ergonomische Arbeitsmittel, Erhöhte Spielebenen absichern, Vor elektrischem Strom schützen, Vor heißen Materialien schützen, Brandschutzmaßnahmen einhalten, Reinigungsarbeiten durchführen)
  3. Aufenthalt im Außengelände
    (Wasserflächen sichern, Spielplatzgeräte aufstellen, Geeignetes Bodenmaterial auswählen, Ungeeignete Pflanzen vermeiden, Außengelände einfrieden, Außengelände unterteilen, Für UV-Schutz sorgen, Kleidung beachten, Situationsangemessene Aufsicht organisieren, Außengelände kontrollieren und überprüfen)
  4. Bildungsangebote betreuen und gestalten
    (Fachliche Voraussetzungen schaffen, Rahmenbedingungen schaffen, Gemeinsam planen, Bildungsangebote vielfältig gestalten, Bildungsangebote betreuen, Umgang mit Gefahrstoffen vermeiden, Mit Feuer sicher umgehen, Mit Werkzeugen, Maschinen und Geräten umgehen, Sicher kochen, Mit digitalen Medien umgehen)
  5. Bewegungsangebote gestalten
    (Bewegungsangebote vielfältig und sicherheitsförderlich gestalten, Geeignete Räumlichkeiten nutzen, Sachdienlichen Ordnungsrahmen schaffen, Sichere Sport- und Spielgeräte verwenden, Gruppengröße beachten, Fachliche Voraussetzungen)
  6. Mit Kindern unterwegs
    (Eckpunkte festlegen, Sonnenschutz beachten, Ausflugsziel/Veranstaltungsort kennen, Zusätzliche Begleitung einbinden, Didaktische Planung, Kinder einbeziehen und unterweisen, Weg und Verkehrsmittel auswählen, Information und Absprachen, Erste Hilfe sicherstellen)
  7. Gemeinschaftsverpflegung Vor-und Nachbereiten.
    (Auf Hygiene achten, Geeignete Speisen, Allergien beachten, Hautschutz sicherstellen, Arbeitsräume und Lager gestalten, Arbeitsmittel bereitstellen, Fußböden auswählen und pflegen, Ausreichend beleuchten, Für gutes Raumklima sorgen, Geeignete Zu- und Abluftanlagen vorsehen, Geeignete Arbeitskleidung tragen, Speisenaufzüge sichern, Erste Hilfe sicherstellen)
  8. Mahlzeiten einnehmen
    (Angenehme Essensatmosphäre schaffen, Geeignete Räumlichkeit schaffen, Mobiliar auswählen, Essenszeiten festlegen, Bruchsicheres Geschirr benutzen, Vor Verbrühungen und Verbrennungen schützen, Getränke zur Verfügung stellen)
  9. Schlafen und Ruhen
    (Schlafraum sicher gestalten, Rückzugs- und Ruhebereich schaffen, Kinderbetten auswählen und Schlafplätze gestalten, Kordeln und Kleingegenstände vermeiden, Durchgängig beaufsichtigen)
  10. Pflegerische Tätigkeiten
    (Wickelbereich gestalten, Geeigneter Wickeltisch, Vor Infektionen schützen, Organisation der Arbeit)
  11. Umgang mit Notfällen und Unfällen
    (Einrichtungsspezifische Maßnahmen organisieren, Anzahl der Helfenden festlegen, Für Erste Hilfe qualifizieren, Gabe von Notfallmedikamenten regeln, Dokumentation organisieren, Informationen zur Verfügung stellen, Aufsicht sicherstellen, Überlastung vermeiden und Eigenschutz sicherstellen)
  12. Kindertageseinrichtungen leiten
    Wertschätzendes Verhalten, Visionen und Ziele, Für Qualifizierung sorgen, Mitwirkung und Einbeziehung initiieren, Arbeit organisieren, Managementsystem für Sicherheit und Gesundheit etablieren, Sicherheit und Gesundheit im Alltag umsetzen, Eindeutige Pflichtenübertragung, Unterstützung geben, Fehlerkultur schaffen, Arbeitsraum der Leitung gestalten, Ergonomisch einrichten, Arbeitsmedizinische Vorsorge anbieten)
  13. Zusammenarbeit mit Eltern
    (Qualifizierung und Unterstützung, Gemeinsame Grundlagen schaffen, Zeitkontingente und geeignete Räumlichkeiten bereitstellen, Elternarbeit vielfältig gestalten, Wertschätzende Kommunikation, Feedbackkultur schaffen, Mit Konflikten umgehen)
  14. Dienstpläne erstellen und umsetzen
    (Ausreichend Personal vorsehen, Beschäftigte beteiligen, Geeignete Räumlichkeiten einplanen, Verlässlichkeit schaffen, Pausen einplanen, Arbeit organisieren)
  15. Arbeitsvor-und –Nachbereitung sowie Dokumentation
    (Ausreichend Zeit zur Verfügung stellen, Arbeitsmedizinische Vorsorge anbieten, Qualifizierung ermöglichen, Kooperation initiieren, ermöglichen und einfordern, Das Arbeitsjahr planen)
  16. Arbeitspausen gestalten
    (Geeignete Pausenräume anbieten, Gemeinsames Verständnis von Pause entwickeln, Arbeitspausen erholsam gestalten, Arbeit gestalten)

Wo finde ich die neue DGUV-Regel?

Die neue DGUV-Regelung 102-602 „Branche Kindertagesstätte“ finden Sie hier.

 

Quelle: publikationen.dguv.de

 

Produktempfehlung

Sicherheitshandbuch für BildungseinrichtungenSicherheitshandbuch für Bildungseinrichtungen

Das Sicherheitshandbuch liefert übersichtliche Informationen, praktische Arbeitshilfen und zahlreiche Expertentipps zu allen sicherheitsrelevanten Themen in Bildungseinrichtungen, um die Einhaltung der Sicherheitspflichten reibungslos zu gewährleisten.

>> mehr Informationen

Rechtsvorschriften

DGUV-Regelung 102-602 „Branche Kindertagesstätte“

Für PREMIUM-User ist der Zugriff auf alle Rechtsvorschriften frei.

Kostenlos_fuer_Premium_Kunden Sie sind noch kein PREMIUM-User?

>> Mehr Informationen

Mehr zum Thema

Gesundes Arbeiten in Kitas

Arbeitsplatz Kindertagesstätte: Vorsicht vor biologischen Gefährdungen!