Lärmbelastung verringern

© auremar/stock.adobe.com

Lärmbelastung von Beschäftigten verringern | 29.07.2019

Lärmschwerhörigkeit gehört in Deutschland zu den am häufigsten anerkannten Berufskrankheiten. Vor allem in Industrie und Handwerk ist die Lärmminderung durch die gezielte Auswahl leiserer Maschinen im Sinne von großer Bedeutung für den Arbeitsschutz. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) stellt in einem veröffentlichten Bericht vor, wie sich die Umgebungskorrektur für die Ermittlung von Geräuschemissionsangaben einfacher bestimmen lässt.

Arbeitsschutz überzeugt

© LIGHTFIELD STUDIOS/stock.adobe.com

Mit Sicherheit attraktiv – nur mehr Arbeitsschutz überzeugt Fachkräfte und bekämpft den Nachwuchsmangel | 25.01.2019

Die Bauwirtschaft befindet sich auf einem stabilen Wachstumskurs. Das Bauvolumen in Europa steigt. Gleichzeitig wird der Nachwuchsmangel in der Branche zu einem immer größeren Problem. 2017 konnten 45 Prozent der Bauunternehmen ihre angebotenen Ausbildungsplätze nicht besetzen, wie eine Unternehmensbefragung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags zeigt. Dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken: durch den demografischen Wandel wird nur knapp die Hälfte der freiwerdenden Stellen durch Nachwuchskräfte neu besetzt werden können.

Umgang mit 3-D-Druckern

© AA+W/stock.adobe.com

Sicherheit im Umgang mit 3-D-Druckern | 08.01.2019

Immer häufiger kommen im privaten wie im gewerblichen Bereich 3-D-Drucker zum Einsatz. Für deren Verwender erschließen sich immer weitere Anwendungsfelder und Geschäftsmodelle. Dies stellt sowohl die Nutzer als auch staatliche Stellen wie zum Beispiel die Marktüberwachungsbehörden regelmäßig vor neue Herausforderungen. Mit dem Bericht "3-D-Druck: Praxisgrundlagen zu Produktsicherheit und Rechtsrahmen" legt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nun eine Übersicht über aktuelle additive Fertigungsverfahren vor und fasst die notwendigen rechtlichen Anforderungen im Zusammenhang mit der Anwendung von 3-D-Druckern zusammen.

Prävention braucht sichere Produkte

© Ruslan Olinchuk/stock.adobe.com

Prävention braucht sichere Produkte | 16.10.2018

"Prävention braucht sichere Produkte", sagt Dr. Karl Ernst Poppendick, Leiter des Fachbereichs "Produkte und Arbeitssysteme", im Interview der baua: Aktuell 3/18, die jetzt erschienen ist. Die dritte Ausgabe der amtlichen Mitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) im Jahr 2018 befasst sich in ihrem Schwerpunkt mit dem Thema Produktsicherheit. Dabei geht sie nicht nur auf die hoheitlichen Aufgaben ein, die die BAuA im Rahmen des Produktsicherheitsgesetzes wahrnimmt, sondern um die Bedeutung sicherer Produkte für den Arbeitsschutz. Zudem geht sie auf Herausforderungen für die Produktsicherheit durch neue Verfahren und Technologien ein.

Technische Regeln für Betriebssicherheit

© Sergey Ryzhov/stock.adobe.com

Neue Technische Regeln für Betriebssicherheit in Kraft - Was Sie wissen sollten | 10.09.2018

Die TRBS 1001 „Struktur und Anwendung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit“. wurde für die Anwendung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit entwickelt. Diese TRBS hilft dabei den Überblick zu behalten und leitet das gesamte Regelwerk ein, das mit der 1000er-Reihe beginnt. Auf überschaubaren fünf Seiten zeigt sie auf, wie die Technischen Regeln für Betriebssicherheit ermittelt werden, wie das Technische Regelwerk strukturiert ist und wie die TRBS auf wirksame Weise angewendet werden.