AdobeStock 295356603 motortion

© motortion –stock.adobe.com

Bewerbungen vom 01.11.2021 bis zum 31.03.2022 möglich | 15.11.2021

Im Herbst 2022 verleiht das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) wieder den Deutschen Gefahrstoffpreis. Im Zeitraum zwischen dem 01.11.2021 und dem 31.03.2022 können sich Unternehmen, Einzelpersonen, Personengruppen und Organisationen bewerben.

Fokus des Preises

Der thematische Fokus des 14. Deutschen Gefahrstoffschutzpreises liegt auf krebserzeugenden Stäuben, einschließlich Fasern, und Rauchen. Unter dem Motto „STOP dem Krebs am Arbeitsplatz“ werden vorbildliche praktische Problemlösungen und Initiativen, die Beschäftigte vor krebserzeugenden Stoffen schützen, geehrt. Die folgenden Zielgruppen und Gefahrstoffe stehen im Mittelpunkt:

  • Quarzstaub und Staub bei Bautätigkeiten (Baugewerbe, Recyclingwirtschaft)
  • Zytostatika im Gesundheitsdienst
  • Mineralfasern und Carbonfasern bei der Faserherstellung
  • Holzstaub bei der Holzverarbeitung
  • Schweißrauche bei der Metallverarbeitung

 

Kategorien des Preises

Die Kategorien konzentrieren sich auf sicherheitstechnische, organisatorische und hygienische Lösungen zur Staub-, Faser- und Rauchminimierung am Arbeitsplatz sowie die Einführung oder Weiterentwicklung neuer, sicherer oder alternativer Arbetismittel. Darüber hinaus geht es auch um Verfahren und vorbildliche Initiativen im Bereich der Schulung, Motivation und Mitarbeiterbeteiligung.

 

Teilnahmebedingungen

Bewerbungen für den Preis können bis Ende März 2022 formlos an die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund eingereicht werden.

Enthalten sein sollten eine Charakterisierung der teilnehmenden Person, der Art der durchgeführten Maßnahmen und der erreichten beziehungsweise zu erwartenden Verbesserungen sowie eine Kurzzusammenfassung dieser Angaben. Die prämierten Beiträge werden in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund vorgestellt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gefahrstoffschutzpreis.de

 

Produktempfehlung

Die Gefahrstoffverordnung Die Gefahrstoffverordnung

Das Praxishandbuch liefert praxisnahe Handlungsempfehlungen, Umsetzungshilfen und Arbeitshilfen, um die gesetzlichen Anforderungen an einen sicheren Umgang mit Gefahrstoffen am Arbeitsplatz einfach zu erfüllen und dies lückenlos nachzuweisen.

>> mehr Informationen

Praxishilfen

 Diese Praxishilfen zum Thema können Sie als Einzeldownload erwerben:

Bestellung zur beauftragten Person für Gefahrgut

Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe

 

DoFür PREMIUM-User ist der Zugriff auf alle Praxishilfen frei.

Kostenlos_fuer_Premium_Kunden
Sie sind noch kein PREMIUM-User?
>> Mehr Informationen

Rechtsvorschriften

Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)

Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

 Für PREMIUM-User ist der Zugriff auf alle Rechtsvorschriften frei.
Kostenlos_fuer_Premium_Kunden
Sie sind noch kein PREMIUM-User?
>> Mehr Informationen

Mehr zum Thema

Gefahrstoffschutzpreis – Umgang mit Gefahrstoffen sicherer machen, Innovationen fördern

Brennbare Gefahrstoffe – so unterweisen Sie richtig

Auf die geeignete Messstrategie kommt es an – Dermale Expositionsmessungen gegenüber Gefahrstoffen systematisch untersucht