REACH-Kongress 2018

© kasto/stock.adobe.com

REACH und Arbeitsschutz am 21. und 22.04.2021 | 14.05.2021

Am 21. und 22. April 2021 haben das Bundesumweltministerium in Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unter Beteiligung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) den fünften Deutschen REACH-Kongress durchgeführt.

Unter den mehr als 1200 Teilnehmenden befanden sich v. a. Fachleute aus nationalen Behörden, der Wirtschaft, aus NGOs, dem Ländervollzug, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sowie involvierte Akteure der EU-Kommission und der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA).

 

Ergebnisse des REACH-Kongresses

Der Kongress kam zu dem Ergebnis, dass sich die Begrenzung von Risiken am Arbeitsplatz durch REACH verbessert hat. Dies sei v. a. der Verbesserung der zugänglichen Daten, der detaillierteren Kommunikation in der Lieferkette sowie der Verfahren der Zulassung und Beschränkung von bereits wirksamen Beiträgen geschuldet. Insbesondere die Zulassungsverfahren haben das am Arbeitsplatz geltende Substitutionsgebot gestärkt und EU-weit zu Anpassungen des Risikomanagements an den Arbeitsplätzen geführt. REACH sei außerdem eine Unterstützung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern bei der Verbesserung der Gefährdungsbeurteilungen von Tätigkeiten mit evtl. gesundheitsgefährdenden Stoffen und bei der Auswahl passender Schutzmaßnahmen vor Ort in den Betrieben. Diese Ergebnisse wurden anhand einer Befragung im Teilnehmendenkreis erzielt.

 

Vorschläge für das zukünftige Vorgehen

Viele der Referentinnen und Referenten machten konkrete Vorschläge dazu, wie die Rechtssetzungen und die Vollzüge in den beiden Regelungsbereichen noch enger und effizienter gestaltet werden könnten. Durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachgremien, und die damit verbundene Sammlung von Erfahrungswerten, erhoffen sich die Beteiligten ein großes Potential zur Ableitung sachgerechter Vorgaben und Regelungen. Untrennbarer Bestandteil ist dabei ein koordinierter und v. a. wirksamer Vollzug.

Auf EU-Ebene soll eine Plattform geschaffen werden, auf welcher die Europäische Chemikalienstrategie für Nachhaltigkeit und die Planung des neuen strategischen Rahmens im Arbeitsschutz die Schwerpunkte ihrer jeweiligen Arbeit vereinen können, um mögliche Annäherungen und die gemeinsame Erfüllung von Aufgaben zu schaffen.

Eine Aufzeichnung des Kongresses kann unter folgendem Link abgerufen werden: https://livestreaming-deutschland.de/reach2021.htm

Das Programm und die Vorträge des REACH-Kongresses 2021 stehen auf den Seiten der BAuA zur Verfügung.

 

Quelle: ls | www.baua.de

 

Produktempfehlung

REACH-HandbuchREACH-Handbuch

Mit den Praxisleitfäden, Checklisten und Dokumenten des digitalen REACH-Handbuchs erfüllen alle Betriebe die gesetzlichen Anforderungen zur Registrierung, CLP-Meldung und zum Erstellen von Sicherheitsdatenblättern gemäß der REACH-Verordnung.

>> mehr Informationen

Rechtsvorschriften

REACH-Verordnung (REACH)

Für PREMIUM-User ist der Zugriff auf alle Rechtsvorschriften frei.

Kostenlos_fuer_Premium_Kunden Sie sind noch kein PREMIUM-User?

>> Mehr Informationen

Mehr zum Thema

Online-Befragung und Kongress zu REACH – Anforderungen der Verordnung auf dem Prüfstand

Letzte REACH-Registrierungsfrist endet – Ohne Daten kein Markt

REACH-CLP-Biozid Helpdesk gibt Tipps zum kostengünstigen Registrieren