sars-cov-2-arbeitsschutzregel

© CREATIVE WONDER - stock.adobe.com

Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung  Maßnahmen und Ziele | 08.02.2021

In der Kabinettsitzung vom 20.01.2021 wurde die sog. SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung verkündet, in der zum ersten Mal u. a. die Pflicht für Unternehmen eingeführt wurde, Homeoffice für Ihre Beschäftigten anzubieten. Die Regelung gilt zunächst für den Zeitraum vom 27.01.2021 bis zum 15.03.2021. Was genau die neue Verordnung beinhaltet, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

AdobeStock 350019767 nataliaderiabina250Pixel

© nataliaderiabina - stock.adobe.com

Corona und Homeoffice - so können Betriebe jetzt die psychische Belastung ermitteln | Pressemitteilung der BG ETEM vom 21.01.2021

Die Corona-Situation hat in vielen Betrieben zum Teil zu tiefgreifenden Veränderungen geführt. Die Arbeitsorganisation hat sich vielerorts geändert. Auch Arbeitsplätze oder die Arbeitszeit sehen unter den Bedingungen der Pandemie anders aus. Das hat Auswirkungen auf die innerbetriebliche Kommunikation oder das soziale Miteinander. Die veränderte psychische Belastung kann ein Risiko für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten darstellen.

 AdobeStock 385596830 velimir250Pixel

© velimir- stock.adobe.com

Ergonomie – Ergonomische Arbeitsmittel

Das Thema Ergonomie am Arbeitsplatz gewinnt immer mehr an Bedeutung und fördert nicht nur die Gesundheit, sondern steigert aufgrund deren Wohlbefindens auch häufig die Motivation und schlussendlich die Produktivität. Dass Ergonomie am Arbeitsplatz nicht nur die richtige Schreibtischhöhe und Ausrichtung des Bildschirms oder die fachgerechte Handhabung von Lasten betrifft, fällt häufig unter den Tisch.

Digitales Verbandbuch

 © HOPPE UNTERNEHMENSBERATUNG

Verbandbuch-Software hilft bei der rechtskonformen Dokumentation

 

Abschied vom alten Verbandbuch nach Einzug der neuen DSGVO

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist jetzt seit über einem Jahr rechtskräftig. Für Unternehmen bedeutet die neue Verordnung Veränderungen und Anpassungen in allen Bereichen. Haben Sie dabei auch an das Verbandbuch gedacht? Denn dies enthält sensible Daten, die streng vertraulich behandelt werden müssen. Mithilfe spezialisierter Software lassen sich elektronische Verbandbücher führen, die die Dokumentation von (Beinahe-) Unfällen und Erste-Hilfe-Leistungen erleichtern und dank hinterlegten Berechtigungen den Datenschutz gewährleisten.

AdobeStock 390962266 Andrey Popov250P 

© Andrey Popov - stock.adobe.com

Unfallversicherungsschutz und Wegeunfälle im Homeoffice – wann zahlt die BG?

Im Moment arbeiten viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Homeoffice und aus dieser Situation heraus ergeben sich während der Arbeitszeit zurückgelegte Wege, die ansonsten nur im privaten Bereich stattfinden würden. Im Allgemeinen sind die Versicherungsverhältnisse für Wegeunfälle und Arbeitsunfälle klar festgelegt, für das Homeoffice sehen die Regelungen dagegen bislang nicht so eindeutig aus. Im nachfolgenden Beitrag wird erklärt, was als Arbeitsunfall oder Wegeunfall gilt und welche Besonderheiten für das Homeoffice zu beachten sind.